Copyright: Vaping Chrisch, www.vaping-chrisch.de Impressum Schief gewickelt? - Nicht mit mir! Vorschaubild klicken zum Vergrößern Der Flash-e-Vapor V3 ist besonders komfortabel zu wickeln und die Befüllung ist kinderleicht. Im Lieferumfang ist Baumwollschnur als Dochtmaterial enthalten. In dieser Wickelanleitung zeige ich Dir aber auch die Ausstattung mit Edelstahlsieb-Dochten. Diese haben einen größeren Durchfluss und sind bei dickflüssigen Liquids, kalten Temperaturen (wenn das Liquid zäher ist als in Wärme) und “sportlichen” Wicklungen idealer als die Baumwolldochte. Die Wicklung, die ich Dir hier zeige, sollte am Ende einen Widerstand von ca. 1,2 Ohm besitzen und damit mit den meisten am Markt erhältlichen Akkuträgern nutzbar sein.  Flash-e-Vapor V3  Wickelanleitungen Wickeltisch vorbereiten, Hände waschen und los geht’s! Den Draht (hier 0,30er Kanthal) 5x um die Wickelhilfe wickeln. Ich habe hier mal einen 3 mm starken Fräser genommen. Die Windungen sollten nah beieinander liegen, sich aber nicht berühren. Die Drahtenden sollten beide unten sein. Den Draht um die Polschrauben legen und festschrauben. Nicht zu viel Spannung, denn Du muss die gesamte Wicklung gleich noch korrekt positionieren! Wenn Du den Draht etwas länger lässt, kannst Du ihn an der Wickelhilfe fixieren. Nun die Wicklung etwas richten und die Enden abschneiden. Eine Ohmmessung zuvor hat 1,2 Ohm ergeben. Wenn Dir das zu viel oder zu wenig ist, kannst Du - vor dem Abschneiden des überschüssigen Drahtes - noch nacharbeiten. Die Watte legst Du nun um die Polschrauben und befeuchtest sie mit Liquid. Glühtest Die Wicklung sollte gleichmäßig von innen nach außen aufglühen. 3-4 x feuern, damit sich evtl. Rückstände wegbrennen. Ggf. den Draht etwas richten oder die Wicklung zu einer Microcoil zusammendrücken (aber dabei FINGER WEG VOM FEUERKNOPF!!!) Watte einziehen Schön locker durchziehen, durchdrehen (also nicht Du sondern die Watte) und ein paar Mal hin und her schieben, damit sie nicht zu eng in der Wicklung liegt. Bausche die Watte nun gut auf und schneide sie bündig zur Base ab. Nun nimmst Du Dir die Edelstahlsiebstückchen (round about 7 x 14 mm) und rollst daraus kleine, 7 mm lange Röllchen. Die Breite des Siebes (14 mm) ist variabel - je nach Viskosität des Liquids und Menge des gewünschten Nachflusses kann die Länge variieren. Diese Rollchen steckst Du nun in die Dochtplatte, dass sie - wenn die Dochtplatte auf der Verdampferkammer sitzt - Berührung mit der Watte in der Kammer haben. Dein “Flashi” ist nun fertig gewickelt und Du kannst losdampfen :-D Viel Spaß! Eigentlich für den V3 vorgesehen sind Dochte aus der mitgelieferten Baumwollschnur. Hier nimmst Du - je nach Viskosität des Liquids - Stückchen von 4-7 mm Länge und steckst sie in die Dochtplatte. Auch die Baumwolldochte müssen Berührung mit der Watte in der Kammer haben! Nun steckst Du die Hülse mit der Dochtplatte auf die Base mit der Wicklung. Achte darauf, dass die kleine Aussparung in der Hülse genau auf Höhe des kleinen Pins an der Base ist. Ggf. drückst Du Deine Dochte nun noch ein wenig herunter, bis Du die Verbindung mit der Watte spürst.  Wickelhilfe auf die Base legen, so dass diese direkt neben den Polschrauben liegt. Die Drähte liegen direkt an den Polschrauben (innen). Nun ziehst Du die gesamte Wicklung vorsichtig nach oben, so dass die Wickelhilfe auf den Polschrauben zu liegen kommt. Deine Wicklung ist nun in der richtigen Position, um sie optimal mit Liquid zu versorgen. Das Befüllen ist kinderleicht: einfach oben am Luftröhrchen vorbei reinkippen ^^ Jetzt nur noch die Base mit der Wicklung auf den Tank schrauben und fertig.